2020


Regelmäßige Förderprojekte



Hospiz St. Barbara                     € 6.000,--




Karo e.V.                                        € 3500,--


 


                                                         € 2.500,--


*Malteser in Frankfurt*


Geschäftsbereich Familie, Bildung und Soziales.

*Stadt Oberursel*


                         € 3.000,--            

**********************************************************************************************************************


Neue Projekte in 2020

Schulwald Oberursel e.V.

https://www.schulwald-oberursel.de

Der Schulwald ist 1994 als Projekt der Stadt Oberursel ins Leben gerufen worden. Mit dem Schulwald möchte die Stadt ihren Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere Kindern und Jugendlichen, einen Einblick in unsere natürliche Umwelt ermöglichen, um so das Verständnis für die Belange der Natur zu fördern.

Wir haben uns mit € 2.000,-- an den Kosten der Baumpflanzaktion Herbst 2019 beteiligt.



**********************************************************************************************************************



Wir haben das nachstehende Projekt mit € 2.500,-- gefördert

Trauergruppen für Kinder und ihre Familien     * Auszug aus der oben verlinkten Homepage

Das Projekt STERNENZELT
bietet für trauernde Kinder und Familien Unterstützung an. Es begleitet  an einem sicheren Ort Kinder in ihrer Trauer, gibt ihnen die Möglichkeit, ihrem Verlust „eine Sprache“ zu geben und bezieht die Familien mit ein. 

STERNENZELT möchte trauernde Familien begleiten, ermutigen und Wege aufzeigen. 
Es möchte über Trauerprozesse und Trauerbewältigungshilfen informieren und der gesellschaftlichen Sprachlosigkeit und Scheu die Kraft nehmen.

STERNENZELT feiert jedes Jahr eine Andacht im Advent mit dem Thema
 „Erinnern – Trauern – Hoffen“. Sie richtet sich an jeden Menschen in Trauer, unabhängig vom Zeitpunkt des Verlustes.  

Sternenzelt orientiert sich am christlichen Menschenbild. 

Das Projekt Sternenzelt trägt sich über Spenden und die Teilnahme an den Trauergruppen ist gebührenfrei.



********************************************************************************************************************

Anschaffung eines behindertengerechten Kleinbusses für die Tagespflege

Im Alten- undPflegeheim Haus Elisabeth, Dillenburg

Die Tagespflege ist montags-freitags von 8-16.30 geöffnet. Das Holen und Nachhause begleiten der Tagesgäste erfolgt durch den Fahrdienst des Hauses Elisabeth. Das bisherige Fahrzeug aus dem Jahr 2007 muß dringend ersetzt werden.

Die Anschaffung eines neuen Ersatzfahrzeuges unterstützen wir mit € 2.000,--

ein anderes Projekt des Haus Elisabeth, Dillenburg wurde von uns bereits in  "2018" gefördert.


******************************************************************************


Die Geschichte von Philip Julius

lesen, sehen und hören Sie hier :

http://philip-julius.de/philip-julius/


Mehr über die daraus enstandene Initiative einen Verein zu gründen und anderen

mit gleichem bzw. ähnlichem Schicksal zu helfen erfahren Sie hier:


Der Philip Julius e.V. unterstützt Familien mit mehrfach schwerstbehinderten Kindern.

Wir haben uns entschlossen, das Projekt

Philip Julius Atempause

 

mit einem Förderbetrag von € 3.000,-- zu unterstützen. Mehr darüber erfahren Sie hier:



und hier:   https://philip-julius.de/projekt/atempause/

**********************************************************************************************************************

 


Zur Anschaffung digitaler Hilfsmittel haben wir € 500,-- zur Verfügung gestellt.

****************************************************************************************************************


 Wir haben € 1.500,-- für die Arbeit mit Therapiehunden zur Verfügung gestellt.

**********************************************************************************************************************


Für die medizinische Ausstattung des neu errichteten ambulanten

Operations-Traktes in Oberhausen haben wir

€ 5000,-- zur Verfügung gestellt .

mehr siehe unter "2019"


**********************************************************************************************************************

Jugendarbeitsprojekt der Liebenzeller Mission

Lubu beatz ist eine Musikplattform

https://www.regio-tv.de/mediathek/video/lubu-beatz-mehr-als-nur-ein-musikprojekt/

Das nachstehend beschriebene Projekt haben wir mit € 2.500,-- gefördert.

Lubu beatz ist eine Musikplattform für Jugendliche und junge Erwachsene aus bildungsfernen Milieus mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Die Teilnehmenden erhalten hier die Möglichkeit, sich durch eigene Songs auszudrücken, sich mit Inhalten auseinanderzusetzen sowie andere Musikschaffende kennenzulernen.

Die Jugendlichen weisen großes musikalisches Interesse auf, erhielten jedoch bisher außerhalb des
schulischen Musikunterrichts keine musikalische Förderung, da sie aus bildungsfernen Milieus mit
niedrigem Einkommen stammen. Das Projekt bietet ihnen die Möglichkeit, sich kreativ
und künstlerisch auszudrücken durch eigene Texte und gemeinsamem Arbeiten an der
Musikproduktion. Bei Auftritten oder dem aktuellen CD-Projekt erhalten sie eine Stimme in der
Gesellschaft, die zuvor z. T. nur wenig von ihnen Notiz genommen hat. Die Teilnehmenden erhalten
Selbstbewusstsein und Wertschätzung, sie werden Teil eines künstlerischen Netzwerks unter
ihresgleichen.

Die beiden Studios sind nicht nur dafür da Musik zu produzieren, sondern vor allem auch ein
Begegnungsort, an dem ein kulturübergreifendes Netzwerk unter Jugendlichen eröffnet wird. Seit
2020 besteht zudem eine Kooperation mit der Lebenshilfe Ludwigsburg, um Menschen mit
Behinderung einen Zugang zur urbanen Musikproduktion zu ermöglichen.

********************************************************************************************************************