2018

Caritas Lerncafés in Kärnten

Wir unterstützen das Projekt auch in 2018 erneut mit

    € 1.000,--

siehe auch "2015 unter Caritas


Die Caritas Kärnten zahlt jährlich die Aus- und Weiterbildung sowie die Supervision der ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter, um eine gute Qualität in der Betreuung zu gewährleisten.


Unsere Stiftung beteiligt sich auch in 2018  mit einem Betrag von

€ 1.000,--

an den nicht durch die die Zuschüsse aus öffentlichen Mitteln gedeckten Kosten um die mobile Hospizarbeit weiter voranzubringen. 

siehe auch unter "2017"

 2018


Tageswerkstätte Sittersdorf Kärnten

Unsere Stiftung hat zur Unterstützung der fähigkeitsorientierten Beschäftigung der Assistenznehmer die Anschaffung  einer Veeh Harfe vollständig finanziert und hierfür


                                                                        € 2041,-- 

zur Verfügung gestellt.

Die Veeh-Harfe ist ein Saiten-Zupfinstrument, das ohne Notenkentnisse gespielt werden kann.  Mit diesem Instrument ist das Musizieren für jeden Menschen ohne Vorkenntnisse möglich.                                                          

Die Tageswerkstätte Sittersdorf ist eine Einrichtung der AVS.

*nachstehend zitieren wir aus der Homepage der AVS:

*Die AVS – die Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens - ist mit rund 1.600 Beschäftigten größter Anbieter sozialer Dienstleistungen in Kärnten.


In der Tageswerkstätte Sittersdorf haben 24 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen seit November 2011 die Möglichkeit, einer fähigkeitsorientierten Beschäftigung in verschiedensten Tätigkeitsbereichen nachzugehen. Ebenso gibt es zahlreiche individuell abgestimmte Förder- und Therapieangebote, die der jeweiligen Person ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes Leben ermöglichen sollen.

Besonderheiten
Zusätzlich gibt es in einer Tageswerkstätte die Möglichkeit, mittels „Anlehre“ eine Ausbildung zur Hilfskraft in einem bestimmten Berufsfeld zu absolvieren.

Weitere Angebote
Durch Angebote wie “Dislozierte Arbeit“ oder der Teilnahme an öffentlichen Ereignissen und Veranstaltungen leistet die Tageswerkstätte einen wichtigen Beitrag zur Entstehung einer inklusiven Gesellschaft.
Das qualifizierte Betreuungspersonal erarbeitet mit jedem/r Assistenznehmer/innen einen individuellen Ziel- und Entwicklungsplan.
Durch den Dokumentationsstandard ICF und regelmäßige Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter/innen ist die hohe Qualität unserer Arbeit gewährleistet.
Auf Grund der kundenorientierten Öffnungszeiten der Tageswerkstätte besteht für die Eltern bzw. Angehörigen von Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, einer geregelten beruflichen Tätigkeit nachzugehen.*